Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Epiphanien hilft!

Auch unsere Gemeinde leistet Geflüchteten aus der Ukraine, die derzeit Berlin erreichen, praktische Hilfe. Ganz wundervoll werden wir dabei von vielen Helfenden und Spendenden aus unserem Umfeld unterstützt.

Wir haben innerhalb weniger Tage die Jugendräume in der 1. und 2. Etage des Turms (zusammen rund 100qm) als Notunterkunft herrichten und ausstatten können. Für ein dauerhaftes Wohnen sind sie nicht gut geeignet, aber eine sichere und gute Unterkunft für eine große Familie für einige Wochen bieten sie allemal. Am Sonntag, 20.3., haben wir von den großartigen Freiwilligen am ZOB die Unterkunftssuchenden vermittelt bekommen. Die persönliche Lage der Menschen ist dramatisch und eine große Herausforderung für alle unsere Helfenden!

Möchten Sie die Familie unterstützen? Sehr gerne! Sie können

  • selbst ehrenamtlich mit anpacken (Art und Umfang des Engagements bestimmen Sie - jeder Zeiteinsatz hilft!),

  • den Geflüchteten mit Sachspenden weiterhelfen (bitte mit den Dingen, die gerade gebraucht werden - die aktuelle Liste finden Sie hier) oder

  • uns mit einer Geldspende die Möglichkeit geben, spezielle Dinge wie Apotheken- und Hygieneartikel, später Babynahrung und -artikel oder individullle Hilfsmittel besorgen zu können. Alle Infos zu Geldspenden finden Sie hier.

Nutzen Sie für neueste Infos auch unsere Telegram-Gruppe (hier beitreten)
oder unseren Epiphanien-hilft-Newsletter (hier abonnieren). 

(Hinweis: Der in Deutschland in die Kritik geratene Messenger Telegram "ist für die Menschen in der Ukraine und in Russland inzwischen der wichtigste Informationskanal im Internet", schreibt z.B. die Frankfurter Allgemeine Zeitung am 08.03.2022. Daher nutzen wir Telegram für die Kommunikation in dieser besonderen Situation.)

Turm, Schlafbereich        Turm, Aufenthaltsbereich       Andachtsraum, jetzt Spielbereich

Blog: Epiphanien hilft!