Ausstellung mit Bildern von Verena Schirz-Jahn

Ausstellung mit Bildern von Verena Schirz-Jahn
Veröffentlicht am Mi., 3. Apr. 2019 16:05 Uhr
Ausstellungen

Farbklänge – Klangkreise

Eine erste Begegnung mit dem Werk von Verena Schirz-Jahn ließ mich auf zwei kleine Leinwände blicken, Rechtecke, auf denen farbige Quadrate in horizontaler wie vertikaler Ausrichtung zu sehen waren. Die Farben Pink auf der einen, Türkisgrün auf der anderen, benachbart zu mit Schwarz abgemischten Feldern, vermieden den stärksten Kontrast, ohne die Strahlkraft der Farbe zu mindern.

Quadrate auf quadratischem Bildträger, Rechtecke in vertikaler, horizontaler Ordnung und in serieller Folge auf Leinwänden, Streifenbilder – horizontal – vertikal sind das geometrische Vokabular, mit dem die Künstlerin gestaltet.

Farbe, so lernte ich selbst in meinem Studium der Malerei, lebt durch Licht. Es ist eben nicht nur die Kraft z. B. eines Rots, das wir wahrnehmen, wenn wir auf die Wand blicken, sondern Unebenheiten in der Fläche und der Winkel des Lichteinfalls brechen eine Farbe in diversifizierte Farbwerte, lassen Strukturen erkennen und modellieren möglicherweise eine Form. Erst in diesen Valeurs gewinnt die Farbe ihre Energie, ihre Faszination – eben Lebendigkeit.

Verena Schirz-Jahn hat eine klassische akademische Kunstausbildung durchlaufen, die noch dem Realismus verpflichtet war. Die Entscheidung zu einem Verzicht auf die Abbildungsfunktion der Malerei geschah vor ca. 18 Jahren zu einer Zeit, als langjährige Aufenthalte in Marokko und Italien schon hinter ihr lagen. Wer kennt sie nicht, die vielfach beschriebene Atmosphäre und Faszination dieser Länder, in denen wir Fremdheit als Chance zu neuer Erfahrung und das Licht dort als Sonne und Schatten suchen.

Inspiration zur Farbwahl waren der Künstlerin Himmelsphänomene, Berührungen zwischen Himmel und Wasser, weite Horizonte.

Die neuen Arbeiten in Form von sich überschneidenden Kreisen in transparenten Farben ähneln Schwingungen, die sich als sichtbares Hintereinander in einem zeitlichen Rahmen befinden. Licht pur.

Annette Jahnhorst

Herzliche Einladung zur Vernissage am Samstag, 4. Mai 2019, 19:00 Uhr in der Epiphanienkirche Ausstellungsdauer: 04.05. bis 03.07.2019

Besichtigungszeiten: sonntags nach dem Gottesdienst, 11:30 - 12:30 Uhr, montags und dienstags: 11:00 - 13:00 Uhr, donnerstags 15:00 - 18:00 Uhr