Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Bibellesereihe: Das Regierungsprogramm des Himmelreichs

Bibellesereihe: Das Regierungsprogramm des Himmelreichs
Veröffentlicht am So., 3. Apr. 2022 16:03 Uhr
Gemeindeleben

Die Bergpredigt im jüdischen Kontext 

Die „Bergpredigt“ im Matthäusevangelium ist tief im jüdischen Glauben und in der rabbinischen Schriftauslegung verwurzelt. Bei der Auslegung der „Berglehre Jesu“ ist darauf zu achten, sie nicht antijüdisch zu lesen oder sie nur historisierend in ihre Entstehungszeit einzubetten.
Ich lade Sie herzlich ein, sich mit mir an folgenden sieben Abenden mit dem „Regierungsprogramm des Himmelreichs“ zu beschäftigen (jeweils 19:30-21:00 Uhr):

26.04.: Das Matthäusevangelium und seine Zeit
03.05.: „Jesu Lehre auf dem Berg“ als Toralehre Jesu (Mt. 5-7)
10.05.: Jesu Schüler als Zeugen der Gerechtigkeit des Himmelreichs (Mt. 5,3–16)
17.05.: Gerechtigkeit nach Jesu Auslegung der Tora (Mt. 5,17-48)
24.05.: Das Trachten nach dem Himmelreich und nach Gottes Gerechtigkeit (Mt. 6,1-18)
31.05.: Das Tun der Gerechtigkeit in Freiheit von der Sorge (Mt. 6,19-7,12)
07.05.: Die Bedeutung des Tuns für die Teilhabe am Himmelreich (Mt. 7,13–29) 

Pfarrer Arnold Löwenbrück